Das Qualifizierungsprogramm
für Nachwuchskräfte im Handel

Wegen Corona: Grips&Co-Finale wird verschoben

Aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen in mehreren Bundesländlern wird das Grips&Co-Finale, das ursprünglich für den 12. und 13. Oktober 2020 angesetzt war, auf September 2021 verschoben.

 Das Grips&Co-Finale, das für den 12. und 13. Oktober 2020 im Kölner E-Werk angesetzt war, wird aufgrund der derzeit rasant steigenden Corona-Infektionszahlen auf September 2021 verschoben. Diese Entscheidung traf das Grips&Co-Team in einer kurzfristig angesetzten Besprechung mit den teilnehmenden Handelsunternehmen.

Zwar wurde im Vorfeld ein umfängliches Hygienekonzept erarbeitet, das es nach bisheriger Gesetzeslage möglich gemacht hätte, ein komprimiertes Programm in den Räumlichkeiten des Kölner E-Werks durchzuführen. Doch die dynamische Infektionslage der vergangenen Tage weckt bei allen Beteiligten zu große Bedenken, als dass die Veranstaltung mit Nachwuchskräften aus ganz Deutschland unbeschwert durchgeführt werden könnte.