Das Qualifizierungsprogramm
für Nachwuchskräfte im Handel

Grips&Co-Finale 2014

Lidl holt erstmals den Grips&Co-Titel

Florian Weniger (Lidl) ist „Deutschlands beste Nachwuchskraft im Handel 2014“. Damit hat der Lebensmitteldiscounter Lidl zum ersten Mal in mehr als 30 Jahren Grips&Co-Geschichte den Titel für sich entschieden. Der zweite Platz geht an Penny, der Dritte an Netto.
Der 23-jährige Florian Weniger konnte sich beim Grips&Co-Finale in Düsseldorf gegen die Top 50 Elitekandidaten behaupten. Grips&Co ist die höchste Auszeichnung für Nachwuchskräfte im deutschen Handel. Im vergangenen Jahr hatte sich das Unternehmen Edeka den Titel gesichert.

Beim Grips&Co-Finale am 22. September 2014 in Düsseldorf haben die zehn Finalisten der insgesamt 50 besten Nachwuchskräfte des deutschen Lebensmittelhandels um den begehrten Titel gekämpft. Die Fangruppen heizten ihren Kandidaten auf der Bühne lautstark ein - die Halle bebte. 

Pro-Sieben-Star Daniel Aminati wieder dabei
In diesem Jahr moderierte Daniel Aminati (Pro Sieben) zum zweiten Mal die zweistündige Show. In vier Spielrunden mussten die Finalisten ihr Wissen beweisen. In der vierten und entscheidenden Schnellfrage-Spielrunde lieferten sich Florian Weniger und Pascal Adler (25) von Penny ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die 23jährige Nachwuchskraft von Lidl hatte letztlich die stärkeren Nerven und siegte mit 10:8. 

Lidl hat die beste Nachwuchskraft 2014
Florian Weniger hat seine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann bei Lidl in Schopfheim bei Freiburg absolviert. In Kürze wird er ein duales Studium mit dem Schwerpunkt BWL, Handel, Konsumgüterhandel bei der Lidl-Gesellschaft Freiburg beginnen. „Das war ein absolut knapper Sieg. Pascal Adler hätte ich den Sieg auch gegönnt. Er war ein starker Gegner“, so der Gewinner anerkennend nach dem Finale. „Ich habe mich ausgiebig mit den Grips&Co-Markentrainern und anderen Warenkundebüchern auf die Veranstaltung vorbereitet - und habe dann eben genau das Richtige zum richtigen Zeitpunkt gewusst", sagt die Lidl-Nachwuchskraft. Zusätzlich wird Florian Weniger für ein Jahr QS-live-Qualitätsbotschafter – eine von der EU geförderte Kampagne, welche die Qualitätssicherung von Frischeprodukten in den Fokus rückt. 

Hochkarätige Experten-Jury entscheidet
Eine Fachjury bestehend aus Jens Kettler (Geschäftsführer Edeka-Juniorengruppe), Ulrich Schulte (Personalentwicklung, Rewe Group), Dr. Norbert Dörschner (Gesamtbereichsleiter Personalentwicklung, Kaufland), Ralf Ritter (Gesamtbereichsleiter Personal und Recht, Netto), Nils Janßen (Bereichsleiter Personalentwicklung, Lidl) und Jessica Themanns (RUNDSCHAU für den Lebensmittelhandel) entschied über das Weiterkommen der Kandidaten.

Vorentscheid mit den TOP 50 am Tag vor dem Finale
Am Tag vor dem Finale trafen die Top 50 Grips&Co-Elitekandidaten erstmals aufeinander und stellten sich einem umfangreichen Wissenstest. Aus dieser Vorrunde ermittelte die RUNDSCHAU für den Lebensmittelhandel zusammen mit der Experten-Jury aus dem Handel die Top 10-Kandidaten für das Finale am Folgetag. Alle Kandidaten hatten sich in unternehmensinternen Wettbewerben oder im Rahmen der Grips&Co-Qualifikationsrunden gegen rund 20.000 Mitbewerber durchgesetzt.

Platzierung der Top 10

  • 1. Florian Weniger (Lidl)
  • 2. Pascal Adler (Penny)
  • 3. Korbinian Straßer (Netto)
  • 4. Katrin Frankenstein (Tegut)
  • 5. Mümin Yologlu (Netto)
  • 6. Stephan Maier (Edeka)
  • 7. Stefan Goos (Sky)
  • 8. Gabriela Patriota e Silva (Real)
  • 9. Hendrik Ludolf (Rewe)
  • 10. Alexander Oepen (Real)

Finale 2014 - Der Film